18-2012

Schlagwort: Fliegerbombe in Witzlhof

Nummer: 18

Alarmzeit: 16:18 Uhr

Alarmstufe: 4

Datum: 07.09.2012

Feuerwehren: Poppenricht, Traßlberg, Rosenberg, Sulzbach, Ammersricht, Ursulapoppenricht, Ebermannsdorf, UG ÖEL, AS 1, AS 2, AS 3, AS 4, AS 4/1, AS 4/2,

Fahrzeuge: 2 x LF 16-TS, 3 x LF 8/6, 1 x VRW, 1 x ELW 2, 3 x MZF, 2 x LF 8, 1 x TSF-W, 1 x ELW 1, 1 x TLF 20/40 SL, 1 x HLF 20/16, 1 x KLAF, 1 x VLkw, 1 x ErkKw, 1 x TLF 8/18, 1 x TSF

Personal: ca. 250

Einsatzdauer: 7,5 Std.

Fremdkräfte: Polizei, Polizeihubschrauber, BRK, SAN ÖEL, Landratsamt Amberg-Sulzbach, Gemeinde Poppenricht Sprengkommando

Örtlichkeit: Witzelhof, Zum Glaser

Kurznotiz: Nach dem Fund einer 500 kg Fliegerbombe wurden die Einsatzkräfte nach und nach alrmiert und eine gemeinsame Einsatzleitung mit Polizei, Feuerwehr und BRK eingerichtet. Im Umkreis von 500 Meter um die Fundstelle mussten die Anwohner ihre Wohnungen verlassen. Die evakuierten Anwohner hatten die Möglichkeit vorübergehend in der Schulturnhalle in Poppenricht unter zu kommen. Um kurz vor 20:00 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Die Bombe konnte durch Fachleute entschärft werden.

Sonstiges: In der kurzen End- bzw. Nachbesprechung wurde die gute und übergreifende Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte als vorbildlich herausgehoben. Der Dank von Landrat Richard Reisinger und Bürgermeister Franz Birkl schloss sich mit an.

Bericht: Amberger Zeitung - Mittelbayerische Zeitung - BK Media - Radio Ramasuri - OTV - Sat.1 Bayern - Bayerischer Rundfunk

 

Mit freundlicher Genehmigung von BK-Media.de

 

Sie sind hier:  >> Einsätze  >> Archiv  >> Einsätze 2012