18-2009

Schlagwort: Waldbrand
Nummer: 18
Meldung: brennt Holzstoß in der Sandgrube Heidelberger Zement
Alarmzeit: 14:24 Uhr
Datum: 28.08.2009
Feuerwehren: Landkreis AS: Ebermannsdorf, Amberg, Kümmersbruck, Diebis
Landkreis SAD: Wolfring, Högling, Dürnsricht, Trisching, Nabburg,
Schmidgaden, Schwarzenfeld
Fremdkräfte: Polizei, Polizeihubschrauberstaffel Roth, Bayerisches Staatsforsten,
THW OV Amberg, Landratsamt Amberg-Sulzbach, Regierung der Oberpfalz
Örtlichkeit: Sandgrube der Firma Heidelberger Zement im Freihölser Forst. Grenzbereich zwischen Landkreis Amberg-Sulzbach und Landkreis Schwandorf, mehrere Landwirte mit Güllefässern
Kurznotiz: Die alarmierten Feuerwehren aus dem Landkreis AS wurden zu einem brennenden Holzstoß in die Sandgrube gerufen. Bereits bei der Anfahrt mussten die alarmierten Wehren feststellen, dass aufgrund der aufsteigenden Rauchsäule es sich sicherlich nicht um einen brennenden Holzstoß handeln kann. Nachdem sich die erste Feuerwehr ein Lagebild gemacht hatte wurde die Feuerwehr Amberg nachalarmiert. Parallel wurden die Feuerwehren aus dem Landkreis Schwandorf alarmiert. Neben der Sandgrube war ein bereits gerodeter Waldstreifen von der Größe von zwei Fußballfeldern aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der starke Wind fachte das Feuer weiter an und drückte die Flammen ca. 10 Meter in den Hochwald hinein. Durch den gezielten Einsatz der alarmierten Feuerwehren konnte größerer Schaden bzw. ein weiteres übergreifen der Flammen auf den Hochwald verhindert werden. Ein durch die Polizei angeforderter Hubschrauber mit Außenlastbehälter lösche mehrere größere Glutnester im Wald ab. Bei dem Brand wurde eine Fläche von ca. 10.000 – 15.000 qm ein Raub der Flammen.

 

 

Sie sind hier:  >> Einsätze  >> Archiv  >> Einsätze 2009