Sitzungen mit Fahrzeughersteller, Aufbauhersteller

Langsam aber sicher kommt man dem Ziel HLF 20/16 für die Feuerwehr Ebermannsdorf näher. In zwei Besprechungen, in Ebermannsdorf mit der Firma MAN und in Luckenwalde mit der Firma Rosenbauer, wurden wichtige Details an- und abgesprochen um eventuelle Irritationen zu vermeiden. Waren es mit MAN wichtige Punkte zum Fahrgestell so wurden in Luckenwalde die Details zum Aufbau und der Beladung durchgesprochen. Diese beiden Sitzungen waren notwendig um sowohl beim Fahrzeughersteller als auch beim Aufbauhersteller die nächsten Schritte für den Beginn der Planung und/oder der Produktion einleiten zu können. Feuerwehr, Fahrgestell- und Aufbauhersteller mussten dabei auf einen gleichen Sachstand gebracht werden, damit jeder denselben Ausgangspunkt hat und alle vom Selben sprechen. In Luckenwalde bei Rosenbauer konnte die Feuerwehr Ebermannsdorf sich dann auch ein fertiges Fahrzeug mal nochmals genauer ansehen und erklären lassen. Als Fazit aller Beteiligten kann man nur sagen, das man sich sowohl beim Fahrzeug als auch beim Aufbau und der Ausrüstung richtig entschieden hat. Zukunftsorientierte Technik für die Feuerwehr Ebermannsdorf.

 

 

Sie sind hier:  >> Aktuelles